Karsten Idemann

Geburtstag 8. November 1976
Alter 45 Jahre
soz. Stand verheiratet mit Leila Idemann (* Nohlmanns), 2 Kinder
im Team seit 1. Januar 2006

Beschreibung

Karsten hat zunächst Trainerscheine abgelegt und Reitschüler unterrichtet, dann hat er sich aber noch einmal neu zu Jungpferden orientiert und seine Trainerstelle beim Gestüt angetreten.
Es dauerte eine Weile, bis er und Leila einander fanden, noch einmal so lange, ehe sie fest zusammen zogen und wieder so lange, um sich heimlich zu verloben und im engsten Familienkreis recht heimlich zu heiraten. Mitte Januar Jahr 8 kamen ihre Zwillinge Julia und Felix zur Welt, die für ihre Eltern der Mittelpunkt der Welt geworden sind. Alle vier wohnen mit Weimaranerhündin Hela im Haupthaus am Hof.

Karsten ist ein offener Mensch, er ist sehr bodenständig und weiß, wo er mit dem Leben so hin will. Dennoch hat er nichts dagegen, sich in vertrauter Runde auch mal gehen zu lassen, mal abends mehr zu trinken, Witze zu erzählen und rumzublödeln. Er ist ein Organisationstalent und hat immer genau im Gefühl, wann er was wie machen will. Manchmal ist er da ein bisschen perfektionistisch und oftmals zeigt er sich dann nicht ganz so spontan, wie man ihn vielleicht gerne hätte. Er kann aber auch mal einen Tag ausspannen und dann draußen was anderes unternehmen als die Arbeit mit Pferden, wie zum Beispiel Spaziergänge, Sonnenbäder oder Seebesuche, am liebsten natürlich mit seiner Leila.

Auch wenn er in seiner Jugend viel deswegen getriezt wurde, ist Karsten immer ein Reiter geblieben. Er war auf Turnieren, hat Kinder unterrichtet und war der Schwarm aller Mädels am Stall. Erst spät merkte er, dass er mit Reiten und Menschenkinder unterrichten nicht ausgelastet war und begann, mehr mit Jungpferden zu arbeiten. Schnell stellte er fest, dass er mit seiner ruhigen, zielstrebigen Art gute Erfolge da feiern konnte. Er reitet die Pferde des Stalls ein und kümmert sich um den soliden Grundstein in Dressur und Ansätze im Springen. Karsten kann zwar bis Klasse L reiten, hat jedoch mehr Spaß an der Arbeit mit Jungpferden und konzentriert sich daher auf sie. Gegen Aus- und Distanzritte hat er allerdings selten etwas einzuwenden.

Aufgabe bei uns

Karsten ist bei uns Jungpferdetrainer. Er übernimmt die Pferde im Alter von 2-3 Jahren von den anderen Trainern und leistet mit ihnen die Vorarbeit zum Einreiten. Bei den Warmblütern ist er dann auch derjenige, der sich um das Einreiten und den Grundstein kümmert, bei Pferden und Ponys, die ihn nicht tragen können, macht er dann den Superviser.