Sarah Bergmann

Geburtstag 16. Juli 1991
Alter 30 Jahre
soz. Stand ledig
im Team seit 1. Januar 2008

Beschreibung

Sarah hat eine dreijährige Ausbildung an der Fachschule Brenndorf absolviert. Als sie die Ausbildung begann, war sie nur eine einfache Ponyreiterin, die im Unterricht und alleine bis Klasse A unterwegs war. In ihren drei Jahren Ausbildung an der Fachschule arbeitete sie sowohl mit Reitschülern als auch mit jüngeren und älteren Ponys. Dabei zeigte sich, dass Sarah doch eine Begeisterung für den Turniersport trägt, denn im dritten Lehrjahr bekam sie MS Black Devil J als Pachtpferd gestellt. Sarah hatte zuvor schon Praktika auf dem Reitverein Kronenhof und der Ponyzucht Kleemann absolviert. Mit Devil zusammen ging es dann zur Privatzucht Redbird.
über die Praktika und Turniertarts während der Ausbildung gibt es hier weitere Informationen.
Nach dem Ende der Ausbildung boten wir ihr eine Trainerstelle bei uns an und Sarah kam von Kirchbergen nach Heidewald.

Sarah ist ein offener, lebenslustiger Mensch. Sie steht am gerne mitten im Geschehen und begibt sich am liebsten dort hin, wo am meisten los ist. Zu viel Ruhe und Frieden machen sie immer ganz kribbelig - nicht selten steckt sie damit auch andere an. Außerdem ist Sarah eine Person, die gerne alle über alles informiert und so bloggte sie an der Fachschule viel und ist jetzt auch eine derjenigen, die den Ticker am meisten füllt. Auf Turnieren tauscht sie immer neuste Nachrichten mit allen aus, die ihr so begegnen. Auch mit kleinen Kindern kommt Sarah gut klar, sie ist selbst manchmal noch ein halbes Kind, zumindest hat man das Gefühl, wenn sie dann voll in Brettspielen und Tobereien als Babysitterin aufgeht.
Sarah ist zwar nicht unbedingt die Allergrößte - im Gegenteil - im Team ist sie mit die Kleinste, doch das macht ihr nichts aus, denn sie kann sich ganz gut gegen alle möglichen Leute behaupten und lässt sich nicht so schnell unterkriegen.
Unterschätzen darf man sie nicht, denn Sarah nutzt ihre Informationen ganz gerne mal, um als Tratschtante alles überall herum zu erzählen. Geheimnisse ihrer besten Freunde verwahrt sie zwar gut, aber sonst handelt sie regelrecht mit Informationen.

Sarah beschäftigt sich mit Ponys, ob Reitponys, Haflinger oder Fjordpferde, alles im Ponymaß und mit Ponycharakter passt ganz hervorragend zu ihr, dabei sind ihr die Haflinger aber seit jeher die liebsten. Mit Großpferden kann sie nach eigenen Angaben nichts anfangen und alle Versuche, sie mal ins Training einzuspannen, scheiterten bislang an ihrem Trotzkopf. Mit den Ponys ist sie dann aber auch gerne rasant unterwegs. Seit ihrem letzten Ausbildungsjahr reitet Sarah L-Springen, bei uns hat sie dazu noch ihre Dressurkenntnisse auf Klasse L ausgebaut. Im Gelände steht sie derzeit zwischen A und L und ist eifrig dabei. Auch für jüngere Ponys ist sie ein wahrer Segen, denn sie gibt sich viel Mühe und ist einfühlsam mit den jungen Wilden.
Jahr 5 bekam sie zu Weihnachten von ihren Eltern und dem Hofteam den Haflingerhengst Buffalo geschenkt. Sie kümmert sich mit Hingabe um ihren "Buffy", hat sich aber Jahr 9 zusätzlich auch noch in Wega verguckt, nachdem die beiden gemeinsames Training aufnahmen. Die Stute hat sie dann im Oktober durch geschicktes Bereden und felsenfeste Überzeugungen (und natürlich durch einen finanziellen Deal) in ihren Besitz gebracht. Seitdem ist Wega ihr Kummerkasten, beide bereichern sich ihr Leben gegenseitig sehr.

Zu ihren größten Erfolgen zählen die Platzierungen und Siege mit Fnugg und Smigre bei den Qualifikationsturnieren des Jugendreitercups im Midicup (Dressur + Springen Kl. L) und die abschließende Teilnahme im Finale, die sie mit einem guten 5. Platz abschloss.

Aufgabe bei uns

Sarah ist der junge Sonnenschein unseres Teams. Hat man sie dabei, ist die Stimmung gleich etwas besser. Wenn sie nicht die Stimmungskanone ist, reitet sie alle Arten von Ponys im Training und bei Turnieren, gerade die Haflinger haben es ihr dort seit jeher angetan.