Franziska "Franzi" Fairchild

Geburtstag 6. September 1991
Alter 30 Jahre
soz. Stand Halbwaise, 1 älterer Bruder, Kontakt zum Vater abgebrochen
im Team seit 1. Januar 2012

Beschreibung

Franzi hatte bisher ein nicht ganz einfaches Leben. Als sie 14 Jahre alt war, starb ihre Mutter und sie wurde zur Halbwaisen. Ihr vier Jahre älterer Bruder Daimien, der bei Sportzentrum Redbird als Bereiter arbeitet, überwarf sich mit dem Vater und verließ die zerbrochene Familie. Franzis Vater versank in Depressionen und Alkoholismus. Sie selbst kompensierte den Verlust mit sozialem Rückzug und Ehrgeiz in der Schule. Nach einem Spitzen-Abi wurde sie auf Caymaro an der Fernando Corvez Universität zum Jura-Studium angenommen.
Nach zwei Jahren kräftezehrendem Studium und Entbehrungen stellte sie fest, dass ihr Leben neben der Spur läuft, ging in offene Therapie und schmiss das Studium kurz nach ihrem 21. Geburtstag. Nach drei Monaten Erholung entschied sie sich ihre große Liebe - den Reitsport - zum Beruf zu machen und landete als junge Frau als Auszubildende am Gestüt.

Franzi ist durch alles ein ruhiger, stark in sich gekehrter Mensch geworden. Sie lässt sich nach außen hin nicht viel anmerken, ist höflich und kann sich gut in ein funktionierendes Team einpassen. Mit den Pferden als mentaler Stütze taut sie langsam auf und findet den Spaß am Leben wieder.
Sie ist ein sehr ehrgeiziger Mensch und weiß, was sie erreichen will - gut zu erkennen an ihrem Abitur und dem inzwischen abgebrochenen Studium.

Zwar hat sie ein paar Jahre Pause im hohen Reitsport hinter sich, doch mit ein bisschen unterstützendem Training wird sie wohl schnell wieder zu alter Größe finden, vor ihrem Abitur ritt sie Dressur und Geländespringen bis L und Springen sogar bis M. Sie kommt mit jeder Art von PPferden klar, bei uns wird sie aber die Sparte der Ponyreiter verstärken, wo sie als recht zierliche Person auf fast jedes Pferd gut drauf passt.

Aufgabe bei uns

Franzi ist bei uns Auszubildende Pferdewirtin mit Schwerpunkt Pony. Sie reitet Sport- und Robustponys und sprint überall in die Bresche, wo sie gebraucht wird. Da sie nebenbei keine Schule oder ähnliches mehr braucht, arbeitet sie auf eigenen Wunsch hin auch schon Vollzeit bei uns.