Shir Kahn - "Kahn"

Wallach  -  Paint Horse × Welsh Cob  -  8 Jahre  -  153cm  -  vLN: 7344011 im Besitz von Alena Fischer
steht auf Privatstall Yashiko (Auenburg)

Platinum Champion at SGC

Danke für das Bild an Bob Langrish

Alena über Kahn

Kahn zu beschreiben ist nicht besonders schwer: Er ist ein totaler Hitzkopf. Immer muss es ihm schnell gehen, immer muss es vorran gehen. Ich hab eine Weile gebraucht, bis ich mich an das Tempo gewöhnt und hatte und in der Lage war, es in die richtigen Bahnen zu lenken. Im Umgang unterscheidet er sich ja nicht besonders von einem anderen Pferd, aber er ist eben das einzige, das ich western reite.

Als ich ihn durch die Verlosung bekommen habe, hab ich erst gezweifelt, aber dann hab ich mich der Herausforderung gestellt und wir haben uns gegenseitig ganz gut was beibringen können.
Inzwischen würde ich ihn um nichts wieder hergeben, aber das liegt wohl auch dran, dass ich wegen ihm regelmäßig Julian um Training anbetteln kann. Kahn ist bei der Arbeit nicht nur schnell, sondern auch grundehrlich und total auf seine Arbeit fixiert. Gut manchmal rennt er sich heiß und man muss ihn wieder bremsen, aber das ist das Salz in der Suppe bei ihm, der Grund, warum ich nie unaufmerksam werde, wenn ich mit ihm arbeite.

Kahn bei der Arbeit

Aktuelle Ausbildung und Einsatz

Kahn hat sich besonders für Speed-Disziplinen hervorgetan. Am liebsten schnell, am liebsten in engen Wendungen. Kein Wunder, dass er Spaß am Speed-Rodeo und an Gymkhana hat und dort auch gut ist. Derzeit startet er in Barrel Race, Pole Bending, Key Hole, Flag Race, Polo Turn und Figure 8, außerdem kennt er Indian Rescue und Rope a Sack.

Für Kopfarbeit ist er ebenfalls immer zu haben, ob es nun Geschicklichkeitsspiele oder Trail sind, ist ihm dabei recht egal. Im Trail startet er aber nur im Amateur-Bereich, ebenso übrigens auch im Reining, auch wenn es schon Starts in der offenen Klasse gab.

Bei einem Lehrgang für Working Western auf dem Kronenhof bewies Kahn außerdem Cow Sense, sollte sich Gelegenheit bieten, könnte man da auch noch dran trainieren

Schwerpunkt und Einschätzung über das Potenzial

Kahn ist immer offen für neue Spiele auf Zeit. Im Trail wird er wohl nie die Profi-Klassen erreichen und für Pleasure ist er ebenfalls nicht zu gebrauchen, da ihm schlicht und einfach die Ruhe fehlt.
Auch in Reining braucht man sich nicht auf die Profi-Klassen vorbereiten, viel eher sollte man schauen, ob man sein Feeling für Rinderarbeit verfeinern könnte. Bislang beschränkt er sich darauf, die Tiere nahezu blind zu hetzen, wenn man eines ein bisschen mehr Tempo gibt.

Denkbar ist auch, dass Kahn sich mit seiner Unerschrockenheit für Distanzritte eignen könnte.

Erfolge und Turnierstarts

nationale Erfolge ab Sommer 2012
internationale Erfolge ab Mai 2013
Erfolge bis Sommer 2012 (national + international)
Silver Speed Runner Speed of Sound Speed Cookie Crunch
Truckers Pleasent Sound
Dandys Silver Girl Dandy Rapid Bowman
Silver Shining Night
Sunny Don Corleone Danton
Mirage
Skyla Wise Guy
Selena

Über die Abstammung

Sein Vater Silver Speed Runner kommt aus reinen Paint-Linien und zeigte sich vor allem im Reining als auch auch in sämtlichen Disziplinen auf Zeit äußerst erfolgreich. Bekannt war der Hengst auch für seine Hengstmanieren und ein Springvermögen, für das ihn so manches Springpferd beneidet hätte.

Welsh Cob Mama Sunny ist eine genügsame Stute, trägt gerne mal Kinder durch die Gegend und zeigt ein sonniges, umgängliches Gemüt.

Unglücklicherweise stand Silver für ein Turnier am Stall und durfte mal einmal auf die Wiese. Sunny hatte gerade einen kinderfreien Tag und war obendrein noch rossig, den Rest denkt man sich, später fand man beide Pferde auf einer Weide, im Laufe der darauffolgenden Zeit wurde bei Sunny die Trächtigkeit festgestellt und ein knappes Jahr später kam ein kleiner Tovero dabei heraus.

Zuchtinformationen

Kahn wurde als Jährling gelegt, sobald er alt genug dafür war. Eine Zuchtkarriere war für ihn nie vorgesehen.

Lebenslauf von Kahn

Geboren auf einer kleinen Privatzucht wurde der kleine Weideunfall 2jährig an die Cinnamon Welsh Cobs gegeben und gelangt von dort 3jährig über eine Verlosung in die Hände von Alena Fischer. Die ritt ihn unter Anleitung schonend ein und bereitete ihn dann auf eine Karriere als Speed-Rodeo- und Gymkhana-Pferd vor. Nach einigen Starts in Trail und Reining fanden die beiden die ersten Spiele für sich und starteten mehrfach erfolgreich auf Turnieren.
Zwischendurch nahmen sie zu zweit auch an einem Working Western Lehrgang auf dem Reitverein Kronenhof teil, bei dem Kahn zeigte, dass er Cow-Sense hat.

Auch im Ausland begann Kahn mit Starts: Im Sim Gymkhana Club (1354 Punkte und somit "Platinum Champion") zeigt sich er sich internationaler Konkurrenz ebenbürtig, folgende Punktzahlen hat er in den gestarteten Spielen:

Danke für die Bilder an Bob Langrish

Farben von Saskia von Einseinself.net